Blog

Augen und Computer – eine schwierige Partnerschaft.
bild1

Besuch bei einer Funktionaloptometristin in Mainz.

Funktionaloptometrie – was ist denn das? Diese Fachwissenschaft beschäftigt sich mit „Funktionsstörungen, die bei gesunden Augen aufgrund eines falschen Sehverhaltens oder einer fehlerhaften Sehentwicklung auftreten und zu Problemen der visuellen Wahrnehmung führen können“. An dieses noch weitgehend unbekannte Thema wurden der Arbeitskreis der „Unternehmerfrauen im Handwerk Rheinhessen e.V.“ auf beeindruckende und sehr informative Weise von Augenoptikermeisterin Sabine Zirngibl in ihrem Geschäft „Schöne Aussicht“ in Mainz herangeführt. Anlass war der Wunsch der Teilnehmerinnen, mehr über „Gutes Sehen am Arbeitsplatz“ zu erfahren, u.a. wie man sich von anstrengender Computerarbeit regenerieren kann, wie man lästigen Nackenbeschwerden begegnen kann und was man gegen brennende oder trockene Augen tun kann.

Gemäß den Grundsätzen der Funktionaloptometrie gab sie Tipps zur besseren Anordnung der Schreibvorlage, der Entfernung zum Bildschirm, der richtigen Sitzhaltung oder für Übungen zur Entspannung der Augen. Dass auch die Ernährung in erheblichem Maße Einfluss auf das Sehverhalten hat, erstaunte viele der Unternehmerinnen. Da jedes Auge individuell sieht, war ein wichtiges Resümee des Abends, sich einen gut ausgebildeten Augenoptiker zu suchen, der sich Zeit nimmt, aller erforderlichen Messungen zu machen und bei der Auswahl der Brille nicht nur die Augen, sondern den ganzen Menschen mit seinen persönlichen Sehbedürfnissen und seinem Verhalten in die Beratung mit einbezieht.


Optik als Philosophie - Fachzentrum „Schöne Aussicht“ überzeugt rund ums Auge.
bild1

Seit sechs Jahren sind Sabine Zirngibl und ihre Mitarbeiterin Claudia Ludwig und jetzt seit kurzem auch Katrin Hauschild bereits in Gonsenheims alter Kaserne mit ihrem Fachzentrum für Augenoptik ansässig.

In einem sehr geschmackvol­len Ambiente empfangen sie ihre Kunden nach Terminverein­barung, beraten sie und nehmen sich dabei viel Zeit für eine in­dividuelle, hochwertige Betreu­ung rund um die Brille. Mit einer großen Auswahl an Fassungen und Gläsern (individuellen Seh­bedürfnissen angepasst) bietet die Meisterin für Augenoptik und Funktionaloptometrie ihren Kunden ein breites Lei­stungsspektrum. Dazu gehört zu Beginn eine gründliche Mes­sung der Sehwerte.

Zusätzlich führt das Fach­geschäft auch vergrößernde Sehhilfen und bietet im opto­metrischen Bereich Zusatzmes­sungen, (besonders für Kinder) und Visualtraining an. Der Bereich der Kinder­optometrie zählt ferner zu den Kernkompetenzen der „Schö­nen Aussicht“ – eine eigene Werkstatt vor Ort ermöglicht die unmittelbare Fertigung oder Reparatur von Brillen.

Seit Beginn des Jahres betreut Sabine Zirngibl auch die treuen Kunden der verstorbe­nen Petra Metz, ehemals Inha­berin des Optikfachgeschäfts Veit auf der Breiten Straße. Bei­de hatten in der Vergangenheit kooperiert, sodass daraus das notwendige Vertrauen für die zukünftige Betreuung entstand. Für dieses enorme Vertrauen von Petra Metz und ihrer Familie bedankt sich Frau Zirngibl sehr.